Wir feiern wieder Gottesdienst

 

-- ABER SICHER! --

 

 

Am Pfingstsonntag (31.05.2020) und Pfingstmontag (1.06.2020) möchten wir mit Ihnen um 11 Uhr in der Evangelischen Kirche zu Rhynern Gottesdienst feiern.

 

Die näheren Details der besonderen Auflagen finden Sie in der Anlage zum Download

 

 

 

 

 

 

Zu Christi Himmelfahrt zeichnen wir wieder eine Andacht auf und bieten Ihnen diese hier auf der Webseite an.

 

Bleiben Sie behütet.

 

Zu den Andachten -->

 

 

 

 

 

 

Komm, Herr, segne uns, dass wir uns nicht trennen“ – mit dieser Segensbitte laden wir Sie ab dem 1. April ein, täglich am musikalischen Liedergruß teilzu-nehmen. Vielleicht möchten Sie morgens mit einem stärkenden Gedanken beginnen, vielleicht kann eine Melodie Sie durch den Tag begleiten oder möglicher-weise eine Liedzeile Sie am Abend zur Ruhe kommen lassen. Nehmen Sie Ihr Gesangbuch zur Hand, rufen Sie den Text online auf oder bitten Sie telefonisch im Gemeindebüro um ein Leihexemplar und fühlen Sie sich durch die Musik miteinander verbunden und getragen.

 

Einzelne Kirchenmusiker/innen spielen jeweils 3-4 Strophen nach Bearbeitungen von Michael Schütz ein; bei Bedarf wiederholen Sie einfach das Lied für weitere Strophen. Nachstehend finden Sie eine Übersicht aller eingespielten Kirchenlieder.

 

 

 

 

coronavirusAufgrund der aktuellen und besonderen Situation, hat das Presbyterium der Emmaus-Kirchen-

gemeinde beschlossen, dass alle nicht zwingend notwendigen Gemeindeveranstaltungen (Gruppen und Kreise, Chöre, Konzerte) und Gottesdienste nicht stattfinden sollen.

 

 

 So verständlich diese Entscheidung auch ist, so hart trifft sie uns, sind doch Gottesdienste gerade in Zeiten der Krise ein Ort, an dem man Trost, Ruhe und Zuversicht schöpfen kann. Wir werden die nächsten Tage nutzen, um zu überlegen, wie wir unserem Auftrag der Begleitung – besonders in schweren Zeiten – bestmöglich nachkommen können. 

 

Als 1. Maßnahme schließen wir uns dem landweiten Gebetsläuten an. Um 19:30 Uhr werden in allen unseren Kirchen jeweils die beiden großen Glocken für 5 Minuten läuten. In den nächsten Tagen und Wochen möchten wir dazu einladen, beim Läuten der Glocken innezuhalten und ein kurzes Gebet, zum Beispiel das Vater Unser, zu sprechen. Allein oder gemeinsam.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Abendgebet.pdf)Abendgebet.pdf[ ]135 KB

Suchen

Liturgischer Kalender

Wer ist online

Aktuell sind 21 Gäste und keine Mitglieder online